Das EFB lässt sich in unterschiedlichen Situationen anwenden:

Sportvereine / Trainingsgruppen

Für die EFB-Testungen in Sportvereinen solltest du die Profile ADVANCED und APPROVED wählen um den Fitness-Status der Teilnehmer zu testen. Menschen in Sportvereinen haben in der Regel einen durchschnittlichen oder überdurchschnittlichen Fitnessstatus. Diese Menschen mit einem durchschnittlichen Fitnesslevel sind bereits körperliche aktiv und prinzipiell motiviert für einen aktiven Lebensstil. Trotzdem können Barrieren wie „keine Zeit wegen der Arbeit / Familie“ vorhanden sein und somit regelmäßige körperliche Aktivität verhindern. Die meisten dieser Menschen werden die Testungen gerne durchführen, allerdingt bevorzugs in einer Gruppe im Sportverein oder Fitnesscenter.

Erwachsene Menschen mit einem überdurchschnittlichen Fitnessstatus verbinden mit körperlicher Aktivität positive Gefühle und eine positive Körperwahrnehmung. Diese Gruppe lässt sich gut für die EFB-Testung motivieren und kann auch auf Veranstaltungen getestet werden.

Teste deine Teilnehmer jährlich, sodass sie ihre Fortschritte sehen können und motiviert sind weiterhin zu trainieren und ihr Fitnesslevel zu steigern.

Veranstaltungen

Abhängig von der Größe und den Umständen der Veranstaltungen wird die Zielgruppe ausgewählt. Besuchen hauptsächlich inaktive Menschen die Veranstaltung teste die BASIC Fitness – sind die Besucher der Veranstaltung regelmäßig körperliche aktiv teste das ADVANCED und APPROVED Level.

Firmen

Im Zuge von Präventions- oder Gesundheitstagen kann das EFB durchgeführt werden. Das Testprofil orientiert sich an dem Aktivitätsausmaß der Arbeitnehmer. Wenn es sich hauptsächlich um inaktive Angestellte handelt teste das BASIC Fitnesslevel – wenn die Teilnehmer regelmäßig körperliche aktiv sind teste ADVANCED und APPROVED Fitnesslevel.